Kreistag Nordfriesland am 17. November 2017

02.11.2017

Nutzung des aus erneuerbaren Energien erzeugten Wasserstoffs

Nordfriesland - Zum TOP 'Beratung und Beschlussfassung zur Nutzung des aus erneuerbaren Energien erzeugten Wasserstoffs in Nordfriesland' des Kreistages am 17.11.2017 stellen die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP folgenden Antrag:

„Der Kreistag beauftragt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland, die Nutzung des aus erneuerbaren Energien erzeugten Wasserstoffes vor Ort in Nord-friesland voranzutreiben und entsprechende Betriebe und Betriebsansiedlungen zu fördern. Dieses beinhaltet ebenso sichtbare Öffentlichkeitsarbeit als Werbung für unseren Standort“.

Begründung:
Nordfriesland läuft Gefahr, zum Rohstofflieferanten zu verkommen. Abgesehen von einigen prosperierenden Gewerbebetrieben und nachgeordneten Handelsbe-trieben und vom Tourismus findet eine Wertschöpfung über die Rohstoffproduk-tion in der Landwirtschaft und über die Bereitstellung von Energie hinaus nicht statt.  
Die Schaffung von nachgelagerten Weiterverarbeitungsmöglichkeiten wird die Wirtschaftskraft des Kreises stärken, den Verbleib der hier ausgebildeten Jugend-lichen fördern oder gar eine Zuwanderung ermöglichen und somit die Überalte-rung der Gesellschaft mildern.
In Nordfriesland gibt es bereits Betriebe und Vorhaben, die sich mit der Nutzung von hier nachhaltig produziertem Wasserstoff befassen. Die so produzierte und gespeicherte saubere Energie kann beispielsweise für Transport und Produktion genutzt werden. Sie ist auch ein Baustein auf dem Weg, klimafreundlichster Kreis zu werden und die wirtschaftliche Zukunft des Kreises zu sichern.

Für die Fraktionen:

M. Uekermann         U. Schwalm                              J. Tessin
CDU                         Bündnis 90 / Die Grünen         FDP

Haushaltskalender 2018