Vom 25. August bis zum 3. September

08.08.2017

Eiderstedter Kultursaison 2017

Eiderstedt (pa) - Am letzten Augustwochenende startet die diesjährige Kultursaison: Tagsüber auf Radtouren oder Ortsspaziergängen Eiderstedt entdecken und abends kulturelle Veranstaltungen erleben. 10 Tage lang täglich Neues, Interessantes, Schönes erfahren. Aber der Reihe nach:

Jeden Tag Neues entdecken, jeden Abend Schönes erleben – 10 Tage lang
 
Die Eiderstedter Kultursaison 2017 wird am Freitag, 25. August, um 19 Uhr im Alten Anleger in Tönning eröffnet. Es wird ein Überblick über das 10-tägige Programm gegeben und anschließend mit Live-Musik von Rainer Martens und seinen Musikern gefeiert. Bereits vorher, ab 10 Uhr in Koldenbüttel, findet der geführte Spaziergang durch Koldenbüttel und weiter mit dem Rad oder per Auto nach Reimersbude statt.
 
Am Samstag ab 10 Uhr startet vom Hafenplatz Garding aus die Radtour Süderbootfahrt–Katingsiel–Vollerwiek. Abends ab 18 Uhr beginnt die „Friedrichstädter Kulturnacht“; die Nachbargemeinde lädt ein zu einem nächtlichen Bummel durch Museen, Handwerksbetriebe und Ateliers.
 
Sonntag um 14 Uhr teilt die ortskundige Gila Clausen auf dem Stadtspaziergang durch Garding viel Wissenswertes über diesen Ort mit und zum Abschluss führt die Puppenspielerin Marianne Vocke ein Stück für die Tourteilnehmer auf. Abends findet eine Aufführung der Husumer Theaterfrauen 5plus1 statt. Anlässlich des 150. Geburtstages der gebürtigen Husumer Autorin Margarete Böhme setzt sich das Ensemble in seiner szenischen Lesung „Die literarische Welt der Margarete Böhme“ mit dem vielfältigen Schaffen dieser Autorin auseinander und gibt Einblicke in ihre Schreib- und Ausdruckskraft sowie in ihre Themenvielfalt. Und das in einer wunderschönen Location: Im Vierkant unter dem 15m hohen Haubarg-Dach des Mars-Skipper-Hofs bei Kotzenbüll!
 
Die Woche beginnt mit der an Sehenswürdigkeiten reichen Tönninger Stadtwanderung am Montag um 10 Uhr. Abends um 19 Uhr geht’s in die legendäre Schankwirtschaft Wilhelm Andresen nach Katingsiel; dort wird der preisgekrönte Schriftsteller, Illustrator und freie Künstler Manfred Schlüter aus seinen Werken „Am Anfang, sagte der Apfel“ und „Das Perpezedum“ lesen und allen sicher einiges mit auf den Weg geben, worüber sich weiter nachzudenken lohnt.
 
Dienstag ab 11 Uhr folgt die Radtour Wasserkoog–Warmhörn mit einigen Kulturpunkt-Zielen, die man auf Eiderstedt nicht vermuten würde. Und abends im Tetenbüller Kirchspielskrug wird es richtig traditionell: Bereits ab 18 Uhr gibt es das typische Eiderstedter Mehlbüdel-Essen, um 19.30 Uhr legt dann die Trachtentanzgruppe St. Peter-Ording eine flotte Sohle aufs Parkett.
 
Der Mittwoch führt die Radler in den Norden Eiderstedts: Um 10 Uhr wird bei der Schankwirtschaft „Smeerkrog“ gestartet. Dann geht’s Richtung Norden durch Uelvesbüll und Umgebung mit seinen vielen Besonderheiten wie Wehlen, Naturschutzgebieten und Kunstateliers. Um 19 Uhr zeigt das Kino Nordlicht in St. Peter-Ording zwei Filme des Husumer Regisseurs Martin Tiefensee: Den erstmals öffentlich aufgeführten Kurzfilm „Friedrichstadt – zwischen Giebeln und Grachten“ und den 70-min-Film „Auf den Spuren Pole Poppenspälers“. Der Regisseur wird anwesend sein.
 
Am Donnerstag geht es zunächst nach Oldenswort: Ein Dorfspaziergang steht an. Der bekannte Chronist Hauke Koopmann erwartet die Besucher um 14 Uhr im Café Treffpunkt in Oldenswort, wo die Tour gegen 16 Uhr mit anschließender Lesung mit Irmela Mukurarinda endet. Am frühen Abend für fast alle eine Neuheit: In der Alten Schule Westerhever findet um 17 Uhr ein Sandskulpturen-Workshop statt – beim anschließendem Grillen wird es einiges zu bereden geben.
 
Freitag geht es dann in den Nordwesten Eiderstedts: Um 10 Uhr ab Tating mit dem Fahrrad über Nickelswarft zum Außendeich im Süderheverkoog und dann am Seedeich entlang durch den Tümlauer Koog und zum Abschluss ein Dorfspaziergang durch Tating. Abends ein Event, auf das sich schon alle freuen: Poetry Slam in Eiderstedt! Der berühmte Slampoet Björn Högsdal tritt erneut mit seinen Slammern und Sammlerinnen um 19 Uhr im Theatrium in Tetenbüll auf. Rechtzeitiges Erscheinen ist angeraten!
 
Das Wochenende startet Samstag um 10 Uhr mit einer Radtour in und um Tetenbüll. Geführt wird die Tour von Jakob Claußen, einem der besten und unterhaltsamsten Kenner der Region. Die Tour endet mit einem Kaffeetrinken im Café im Theatrium. Zeitgleich noch ein letztes Highlight der Eiderstedter Kultursaison: Mehr als 35 „Künstler der Westküste“ stellen im Packhaus am Tönninger Hafen ihre Werke aus. Eröffnung Samstag 11 Uhr. Die letztjährige Ausstellung hatte über 1.500 Besucher …
 
Sonntag, der letzte Tag der diesjährigen Saison, beginnt um 10.30 Uhr mit einer hochinteressanten Radtour durch St. Peter-Bad und St. Peter-Ording. Anschließend können die Teilnehmer bis 18 Uhr noch einmal im Packhaus Tönning all die Kunstwerke genießen, die sie am Vortag vielleicht versäumt haben.
 
Der gemeinnützige Verein mit inzwischen rund 20 aktiven Ehrenamtlern, die mit der Überzeugung, dass die Landschaft Eiderstedt ihren Besuchern immens viel zu bieten hat und mit dem Vergnügen, dies ihren Besuchern zu zeigen, freut sich übrigens über jeden neuen Mitstreiter, der/die bereit ist, irgendwo mit anzupacken – je nach seinen/ihren Fähigkeiten, Neigungen und Möglichkeiten. Kontaktaufnahme einfach per Homepage www.eiderstedter-kultursaison.de . Dort, aber auch an vielen Verkaufsstellen in Eiderstedt, u. a. den Tourismuszentralen, kann man auch den beliebten, postkartengroßen Kulturführer mit mehr als 300 Seiten, der über 200 Kulturpunkte, alle Touren, Abendveranstaltungen und vieles andere enthält, für 5 Euro erwerben.    Foto: Privat

Haushaltskalender 2017