Über 80 Stände in und rund um die Erich-Wobser-Halle

08.11.2017

Am Sonntag: Auf zum Basar!

Alte Freunde wieder treffen und einen Klönschnack halten: Auch das macht den vorweihnachtlichen Basar zu einem beliebten Anziehungspunkt. Fotos: Archiv Klein

Viöl (hk) – Seit über 20 Jahren schon ist er eine schöne und stimmungsvolle Tradition: Der vorweihnachtliche Basar des Handels- und Gewerbevereins Viöl, der unter dem Motto „komen, kieken, wohlföhln“ am kommenden Sonntag, den 12. November, die Weihnachtszeit in Nordfriesland einläuten wird.
Zwischen 10 und 17 Uhr ziehen weit über 80 Stände in und rund um die Erich-Wobser-Halle wieder Tausende von Besucher in ihren Bann und machen Lust auf die vor uns liegende besinnliche Jahreszeit.
Ob für ein adventlich geschmücktes Zuhause oder als Geschenkidee: Die zahlreichen kreativen Kleinode aus Holz, Glas, Ton, Papier, Leder und Textilien lohnen immer einen Besuch. „Neu dabei sind Filzhüte“, freut sich Cheforganisatorin Marga Erichsen darüber, dass erneut einige der Handwerker ihre Kunst vor Ort demonstrieren. „So ist die Spinnerin mit ihrem Spinnrad mit von der Partie und natürlich der Silberschmied, bei dem man aus mitgebrachtem Besteck ganz individuelle Schmuckstücke oder außergewöhnliche Accessoires zaubern lassen kann.“  Unikate seien zudem die Lampen aus Treibholz, „und ein besonderes Geschenk für sich selbst oder andere ist auch der Kalender mit historischen Aufnahmen von Viöl für das Jahr 2018.“
Neben dem vielen hochwertigen Kunsthandwerk wird ein weiteres Highlight der Auftritt junger Tänzer sein: „Von der ADTV Tanzschule Bender werden ab 14 Uhr hier gleich zwei Nachwuchsgruppen zeigen, welche Schritte sie schon auf dem Parkett beherrschen.“
Große Tombola
Der Erlös der diesjährigen Tombola mit ihren 150 Sofortgewinnen – darunter natürlich auch wieder die beiden Grunert-Reisegutscheine als Hauptpreise – kommt einem Geschwisterpaar aus Behrendorf zugute. Die 20-jährige Anna Hansen und ihre fünf Jahre jüngere Schwester Ilka leiden seit ihrer Geburt an Mitochondriopathie, einer Erkrankung der Mitochondrien, also der Kraftwerke in den Zellen, die zu einer Mehrfachbehinderung mit Epilepsie führt.
Für Kinder wird wieder das nostalgische Kinderkarussell seine Runden drehen, und die Größeren finden genug Abwechslung beim Spielemobil, so dass die Erwachsenen in Ruhe an den Ständen entlang schlendern und den einen oder anderen „Klönschnack“ halten können.
Und auch wenn das Kunsthandwerk im Vordergrund steht, hungern oder dursten muss beim Viöler Weihnachtsbasar niemand.
Vom Frühstück übers Mittagessen bis zu Kaffee und Kuchen reicht das vom „Kirchspielskrug Gallehus“ in der Mensa angebotene Repertoire, das vor der Halle durch Stände (unter anderem den des TSV Doppeleiche Viöl) mit Futjes, Glühwein, Bratwurst, Pommes Frites, Fischbrötchen und vielen Köstlichkeiten mehr ergänzt wird.

Haushaltskalender 2018