Seniorenversammlung und Kinder- und Jugendversammlung

16.05.2018

Stadt Tönning lädt ein zur Wahl

Tönning (pa) - Am Donnerstag, den 31. Mai, haben Kinder, Jugendliche und Senioren in Tönning die Wahl. An diesem Tag werden die Mitglieder für den Seniorenbeirat sowie für den Kinder- und Jugendbeirat gewählt – und zwar direkt von den Zielgruppen selbst. Die Bürgermeisterin der Stadt, Dorothe Klömmer, lädt sie zur Seniorenversammlung sowie zur Kinder- und Jugendversammlung ein. Die in den Versammlungen gewählten Personen werden anschließend in der Stadtvertretung bestätigt.

Junge Tönninger im Alter von 12 bis 21 Jahre können sich am Donnerstag, den 31. Mai ab 16 Uhr im Jugendzentrum der Stadt (Strandweg 1) bei der Kinder- und Jugendversammlung zur Wahl stellen. Vier Sitze sind im Kinder- und Jugendbeirat zu vergeben, der neben den Jugendlichen außerdem noch aus drei Stadtvertretern besteht. Bei allen Themen, die Kinder- und Jugendliche betreffen, haben die Beiratsmitglieder ein Mitspracherecht. Sie können außerdem Anträge stellen und Politik aktiv mitgestalten. „Der direkte Austausch mit Kindern- und Jugendlichen in den Stadtvertretersitzungen oder Ausschüssen ist für uns unverzichtbar“, sagt Dorothe Klömmer. „Ihre Anregungen oder Bedenken ernst zu nehmen, zuzuhören und Dinge aus ihrer Perspektive zu betrachten ist nicht nur unsere Pflicht, sondern auch immer ein Garant für lebensnahe Politik.“ Dabei seien die Themen, die die Kinder- und Jugendlichen beschäftigen sehr vielfältig und individuell: Sportangebote, Schulwege, Verkehrsanbindungen oder Freiflächen für die Realisierung eigener Projekte – all diese Themen betreffen Kinder- und Jugendliche in Tönning.

Auch der Seniorenbeirat wird am 31. Mai ab 19 Uhr bei der Seniorenversammlung im Sitzungssaal des Rathauses neu gewählt. Er besteht aus sieben Einwohnerinnen und Einwohnern, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und nicht der Stadtvertretung angehören. Die Amtszeit des Seniorenbeirats beträgt, ebenso wie die des Kinder- und Jugendbeirats, fünf Jahre und ist an die Dauer der Legislaturperiode zur Kommunalwahl gekoppelt. Das Aufgabengebiet des Seniorenbeirats umfasst alle Angelegenheiten, die besonders Senioren betreffen. Darüber hinaus versteht sich der Seniorenbeirat als kompetenter Ansprechpartner für Senioren bei den Themen Pflege, Patienten- und Betreuungsverfügung, Altersvorsorge, Sicherheit im Alter und weitere. „Die demografische Herausforderung haben wir natürlich auch in Tönning zu bewältigen“, sagt Klömmer. „Die Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat ist deshalb wichtig für uns. Senioren mit Weitsicht, frischen Ideen und Zivilcourage sind in jedem Fall ein Gewinn für den Seniorenbeirat und die Stadt Tönning.“

Die Bürgermeisterin freut sich viele Interessierte an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18

  • Die Besten

    Die Besten 2018 13

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2018 10

  • Hochzeit

    Hochzeit 2018 7

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2017 40

Haushaltskalender 2018