Garding feiert Geburtstag

10.10.2017

427 Jahre Stadtrecht

Garding (pa) - Selbstverständlich ist der Ort Garding noch um einiges älter, auch wenn die ersten Erwähnungen noch nicht exakt von „Garding“ sprachen. So wird der Ort zuerst als Gething in einer Urkunde des Lunder Erzbischofs um 1187 genannt. König Waldemars Erdbuch berichtet 1231 von Giaethningheret (Gardingharde). Eine Harde ist dabei eine Landschaft bzw. eine Verwaltungseinheit. Im Jahre 1300 wird Garding als Gherdinghe erwähnt. Vermutlich gab es auch schon lange vor Erhalt der Stadtrechte eine Fleckensverfassung und auch schon seit 1575 einen Wochenmarkt, der auch heute noch jeden Dienstag abgehalten wird.
Aber alljährlich am 12. Oktober gibt es in Garding einen Grund zum Jubeln, denn an diesem Tag im Jahr 1590, also vor 427 Jahren, verlieh der Gottorfer Herzog Friedrich III. Garding das Stadtrecht.
Diesen Geburtstag feiert die Stadt jedes Jahr ab 19.30 Uhr in der St. Christian Kirche mit einer Begrüßung durch den Pastor, einer kurzen Festrede durch den Bürgermeister und Kirchengeläut um 19.50 Uhr. Ein wenig Musik und das Anstoßen auf den Jubilar gehören zu jedem Geburtstag dazu. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger, der Heimatstadt zu gratulieren.  Foto: Privat

Haushaltskalender 2017