Empfang im Rathaus

02.08.2017

60 Jahre Jugendfeuerwehr Husum

Husum (pa) -  „Jung und stark die Wehr für die graue Stadt am Meer“. Unter diesem Motto agiert die Jugendfeuerwehr Husum bereits seit 60 Jahren. Im Rahmen dieses Jubiläums hatten Bürgervorsteher Peter Empen und Bürgermeister Uwe Schmitz im Namen der Stadt die Mitglieder der Wehr und internationalen Gäste aus Memmingen, Heiligenstadt und Trzcianka (Polen) ins Rathaus zum Empfang eingeladen.
„Es macht uns stolz, dass wir Menschen in unserer jungen Husumer Bürgerschaft haben, die für andere da sein wollen. Die nicht immer nur fragen, was sie für Rechte haben, sondern es als ihre Pflicht ansehen, ihren persönlichen Anteil zum Wohlergehen der Gesellschaft zu geben“, so der Bürgervorsteher. Jugend brauche Ziele, an die sie sich orientieren könne. „Aber Jugend braucht auch Leitplanken, die sie führen“, meinte er.
Es tue gut, dass Husum eine Freiwillige Feuerwehr habe, die ihre Jugendwehr als Teil der gesamten Wehr sehe und sie nicht nur entsprechend fordere und fördere, sondern auch wertschätze und anerkenne.
Die Husumer Wehr wisse, dass sie sich ihren selbst befohlenen Auftrag „retten, löschen, bergen und schützen“ nur dann gerecht werden könne, wenn es ihr gelinge, Jugendliche für ihr Tun und Handeln zu begeistern.
Wer Disziplin, Teamgeist, Ausdauer, Verantwortung und Pflichtbewusstsein für sich selbst in Anspruch nehmen dürfe, umgebe sich auch gerne mit Menschen, die eben solche Werte pflegen. „Die Werte der Feuerwehr machen nicht vor lokalen und nationalen Grenzen halt, sondern zeigen ihren Wert erst im globalen Bereich“, so Peter Empen.
Nach seinen Grußworten kamen er und der Bürgermeister mit den jungen Feuerwehrmitgliedern ins Gespräch. Bis Montag, 7. August, sind die Gäste noch vor Ort, das Programm ist sehr abwechslungsreich. Ausflüge an die Nord- und Ostsee, eine Rallye durch Husum, Empfang auf der Feuerwache im Marienhofweg, Lagerabende mit Lagerzirkus und Musik, Feldgottesdienst und vieles mehr versprechen vor allen Dingen Geselligkeit und neue Eindrücke.   Fotos: Privat

Eckdaten zur Jugendfeuerwehr Husum:
Die Jugendwehr Husum wurde von Oberbrandmeister Andreas Paulsen 1957 gegründet.
Jugendfeuerwehrwart ist Tobias Bispeling, seine Stellvertreter sind Michael Eckholdt und Marten Vogler.
Jugendgruppenleiter: Lasse Paysen, seine Stellvertreterin ist Nele Jensen.
Zu den Ausbilderinnen und Ausbildern gehören: Dennis von Horsten, Svea Franka Speck, Melf Peters und Stephan Otto. Anja Deckmann kümmert sich um die Verwaltung.
Derzeit besteht Jugendfeuerwehr aus sechs Mädchen und 19 Jungen im Alter von zehn bis 18 Jahren.
Treffen finden jeweils freitags um 17.45 Uhr auf der Feuerwache im Marienhofweg 24 statt.
Wer in Husum wohnt und Interesse hat, in den Bereich Jugendfeuerwehr hinein zu schnuppern, ist jederzeit während der Dienstabende herzlich willkommen. Über einen vorherigen Telefonanruf unter 04841 71120 freut sich die Jugendwehr, damit sich die Mitglieder viel Zeit für die „Neuankömmlinge“ nehmen können.

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2017 47

  • Die Besten

    Die Besten 2017 42

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2017 40

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2017 40

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2017 36

Haushaltskalender 2018