Die Palette besuchte NFI-Leiter Dr. Christoph Schmidt

02.10.2018

"Der Neue" Im Nordfriisk Instituut

Dr. Christoph Schmidt. Foto: Barkmann

Bredstedt (hb) – Am 1. September 2018 hat der 45-jährige Dr. Christoph Schmidt als Nachfolger von Prof. Dr. Thomas Steensen die Leitung des Nordfriisk Instituts in Bredstedt übernommen.
Die erste Bilanz zieht man ja gewöhnlich nach 100 Tagen, doch auf die Frage nach den ersten 20 Tagen im neuen Amt antwortete der neue Leiter: „Es ist schön hier! Ich werde sehr herzlich und offen aufgenommen, vom Team wie vom Verein, ich fühle mich willkommen. Im Moment bin ich noch dabei, viel zu stöbern, zu beobachten und möglichst viel kennenzulernen. Aber es zeichnen sich auch bereits einige Gedanken ab, in welche Richtung sich das Instituut in den nächsten Jahren entwickeln sollte.“
„Die Ausschreibung ist mir sofort ins Auge gesprungen“
Christoph Schmidt ist echter Norddeutscher, in Braunschweig geboren und hat in Marburg vor- und frühgeschichtliche Archäologie studiert. Nach Anstellungen in Thüringen und in Ostfriesland war er von 2009 bis 2014 in Schleswig in Schloss Gottorf am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie tätig. Anschließend wirkte er in Gifhorn als Leiter der Kreismuseen.
Und wie kommt man auf Nordfriesland, auf das Nordfriisk Institut?  „Die Ausschreibung ist mir sofort ins Auge gesprungen“, erzählt Dr. Schmidt. „In unserer Zeit in Schleswig haben wir den Norden Schleswig-Holsteins kennen- und lieben gelernt und uns als Familie wohlgefühlt, so dass der Gedanke, in die Region zurückzukehren, immer wieder präsent war. Mich begeistert die Weite der Landschaft, Wasser, Wind und Watt, da geht einem das Herz auf. Und ich interessiere ich mich nicht nur für alles, was alt ist, sondern schon aus familiären Gründen besonders für die Friesen. Meine Mutter ist Ostfriesin und ich habe selber immer wieder ein wenig Ahnenforschung betrieben. Als Drittes spricht mich der Arbeitsauftrag des  Nord­friisk Instituuts besonders an. Ich bin Wissenschaftler mit Leib und Seele, wenn ich etwas wirklich wissen und verstehen möchte, dann lasse ich auch nicht so schnell locker und gebe viel Zeit und Energie hinein. Das beruflich tun zu dürfen, ist ein echtes Privileg. Aber ich trage mein Wissen auch sehr gerne in die Öffentlichkeit; diese Mischung, die ja typisch für das Nordfriisk Instituut ist und auch so erwartet wird, liegt mir.“
Gefragt nach den Zielen antwortet der neue Leiter: „Natürlich möchte ich neue inhaltliche Akzente setzen, Archäologie, Landschaftsentwicklung und Volkskunde der Friesen und Nordfrieslands interessieren mich besonders, mit diesen Bereichen möchte ich mich selber verstärkt befassen. Aber eins ist mir noch ganz wichtig: Wir haben im Instituut sehr gute, erfahrene Mitarbeiter. Sie haben viele Ideen und sollen auch als Personen nach außen sichtbarer werden – ohne ein gutes Team kann auch ein Direktor nicht viel bewirken.“
Dr. Christoph Schmidt ist mit seiner Frau Annegret Fischer und den beiden Kindern Carl (9 J.) und Johanna (6 J.) nach Harrislee gezogen. „Meine Frau ist Musikerin, studierte Blockflötistin und sie möchte an die Flensburger Szene, die ja zum Beispiel im Folk sehr stark ist, anknüpfen – hier haben wir noch aus unseren Schleswiger Jahren gute Kontakte.“
Auch Christoph Schmidt ist der Musik zugetan, spielt gelegentlich Orgel im Schlesiger Dom und hat eine Gesangsausbildung. Ja, und eine „Ausbildung“ macht der neue Institutsleiter jetzt auch wieder, denn die Arbeitssprache im Institut ist Friesisch, „und das kann ich bisher nicht“, erklärt Dr. Christoph Schmidt. „Deshalb habe ich an der Uni Flensburg einen Kurs belegt und lerne möglichst schnell das Mooringer Fraasch – Sprache prägt das Denken, steht für ein Lebensgefühl, und es kann unserer wissenschaftlichen Arbeit nur gut tun, wenn man sich auf diese Weise auch persönlich auf das Friesische einlässt.“   Foto: Barkmann

  • Die Besten

    Die Besten 2018 41

  • 30 Jahre MM Schleswig

    30 Jahre MM Schleswig 2018 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2018 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2018 34

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2017 40

Haushaltskalender 2018