142. Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr im NCC

05.12.2017

Husums starke Wehr in Partylaune

Husum (ge) - Beim 142. Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Husum kamen über 350 Gäste zusammen, um in festlichem Rahmen bei Live-Musik der Showband „Joker“ die Arbeit der Feuerwehr zu würdigen. Vertreter der befreundeten Feuerwehren aus Bruchsal-Heidelsheim, Meinigen (beides Bayern) sowie aus Husums Partnerstädten Trczianka (Polen) und Heiligenstadt (Thüringen) scheuten sich auch in diesem Jahr nicht vor der weiten Reise.

„Es ist ein sehr gutes Gefühl hier zu sein“, sagt Uwe Moosmüller, Feuerwehrmann aus Bruchsal-Heidelsheim. Die Fahrt nach Husum sei für ihn immer „eine Fahrt zu Freunden“.

Wehrführer Jürgen Jensen erinnerte in seiner Eröffnungsrede an die zahlreichen Einsätze aufgrund des Sturmtiefs „Sebastian“, den Besuch des Ministerpräsidenten beim Husumer Biikebrennen und personelle Veränderungen. Gruppenführer Jens-Peter Martens (30 Dienstjahre) und Wehrführer-Stellvertreter Peter Post (22 Dienstjahre) scheiden mit großer Ehrung aus ihren Ämtern. Matthias Matzke (seit 1983 bei der Feuerwehr) hebt die gute Kameradschaft hervor, die Grundlage für die mit mehr als 200 Einsätzen pro Jahr unverzichtbare Arbeit ist.

Ein besonderer Höhepunkt für die wichtige Nachwuchspflege ist der 2018 in Husum stattfindende Jugendfeuerwehrtag mit 500 Delegierten aus ganz Deutschland. Besonders die Unterstützung des im vergangenen Jahr schwer verunglückten Jugendfeuermanns Marvin Kuhn zeigt die starke Kameradschaft: Nachdem der damals 17-jährige aufgrund eines Schädel-Hirn-Traumas fünf Monate im Koma gelegen hatte, fand er zurück ins Leben und ist nun auf einen Rollstuhl angewiesen. Die Feuerwehrkameraden sammelten (unterstützt von Rotary) Geld für die erfolgte Anschaffung eines behindertengerechten Caddys und halfen auch anderweitig tatkräftig der Familie Kuhn. Marvin und seine Eltern waren beim Fest dabei und betonten ihre Dankbarkeit und die Hoffnung, dass Marvin in absehbarer Zeit wieder stehen kann.

Beim Tanz bis in die Nacht hinein zeigte „die Wehr für die graue Stadt am Meer“, dass sie nicht nur jung und stark ist, sondern auch feiern kann.  Fotos: Eggers

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2017 47

  • Die Besten

    Die Besten 2017 42

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2017 40

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2017 40

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2017 36

Haushaltskalender 2018